Bürgerinitiative Hamannplatz-Coerde

16.09.2016

**** Aktualisierter - neuer - Alternativplan ****


“Der öffentliche Raum ist das Beste, was unsere Städte zu bieten haben. Man muss diese urbane Bühne des Lebens wahrnehmen, wertschätzen und verteidigen, mehr denn je... Plätze sind Orte, wo sich die Gesellschaft trifft. Unabhängig von Kontostand und Religionszugehörigkeit, von Alter, Bildung und Geschlecht. Sie sind die Bühne für Begegnungen, was nicht bedeutet, dass man sich zwangsläufig kennenlernen muss ...“

(Süddeutsche Zeitung,  29.08. 2016)

Alternativplanungen der Bürgerinitiative Hamannplatz-Coerde und des Aktionsbündnisses „Rettet den autofreien Hamannplatz ! “ zur Umgestaltung des Coerdemarktes. 

Mit dem dargestellten Diskurs sollen Konzepte zur Umgestaltung des Hamannplatzes sowie für einen Neubau eines Edekamarktes zur Diskussion gestellt werden, wobei der Fokus insbesondere auch auf die  Bedeutsamkeit der städtebaulichen Anlage des Stadtteils Münster-Coerde in ihrer Gesamtheit gesetzt werden soll. Die Ausführungen spiegeln die inzwischen lang anhaltende und akzentsetzende Arbeit der Bürgerinitiative Hamannplatz-Coerde und des Aktionsbündnisses „Rettet den autofreien Hamannplatz !“ und fassen die  Diskussionen und Konzeptideen der zurückliegenden Arbeit zusammen.

 

Alternativplanungen für den Coerdemarkt 12.9.2016.pdf: Download 


19.02.2016

Interview von Klaus Blödow (Antenne Münster, 95.4 MHz) mit Jochen Schweitzer zur Aktion "Rettet den AUTO-FREIEN Hamannplatz" als mp3: Download


 

 

 


Aktionsbündnis Flugblatt zur Demo als pdf
Download


 

Aktionsbündnis „Rettet den autofreien Hamannplatz !“

In den nächsten Wochen soll der Bebauungsplan für den Coerdemarkt entschieden werden. Nach wie vor beharren der Groß-Investor Stroetmann und die Eigentümer darauf, dass vor das geplanten neue Einkaufszentrum ein großer Parkplatz gebaut werden soll, so wie es in Gewerbegebieten vorkommt.Das müssen wir unbedingt verhindern, weil damit die soziale und kulturelle Mitte von Coerde, der einzige zentrale Begegnungsplatz für die Menschen in diesem Stadtteil, zerstört wird. Der Mittelpunkt von Coerde darf nicht wie ein Gewerbegebiet misshandelt und verschandelt werden – und das würde sonst für die nächsten 50 Jahre betoniert sein!

Daher hat sich ein Aktionsbündnis gegründet:

„Rettet den autofreien Hamannplatz!“

Ziele sind gemeinsame Aktionen für einen autofreien Hamannplatz/ Coerdemarkt und für einen Bebauungsplan auf der Grundlage des Bürgerplans: alle Parkplätze sollen –wie bisher- hinter den Gebäuden gebaut werden, um die Menschen nicht durch Autos zu belästigen und durch deren Abgase, Lärm und Verkehr zu gefährden. Eine autofreie Gestaltung des Hamannplatzes ist möglich, wenn ein politischer Wille in den Entscheidungsgremien besteht.

Mitglieder des „Aktionsbündnis: Rettet den autofreien Hamannplatz!“ sind:

Bürgerinitiative Hamannplatz-Coerde, Die Grünen–Stadtteilgruppe Coerde,

SPD–Ortsverein Coerde; weitere Gruppen und Personen können sich anschließen und das Bündnis und die Ziele unterstützen.

Sprecher*in des Aktionsbündnisses sind: Dirk Guddorf, Marianne Hopmann, Udo Schonhoff und Jochen Schweitzer (v.i.S.d.P.).

Aktionen: das Bündnis plant und organisiert zunächst eine große

Demo am Freitag, 19.02., um 17.00 Uhr auf dem Hamannplatz.

Dort wollen wir u.a. mit Autos auf den noch unbebauten Flächen (Wochenmarkt u.a.) demonstrieren, welche schlimmen Auswirkungen ein mit Autos vollgestellter Hamannplatz bedeuten würde.

Kommt alle mit Autos oder auch zu Fuß!  Mit viel Solidarität und Unterstützung haben wir die Chance, den großen Parkplatz vor dem Einkaufszentrum und damit eine Degradierung von Coerdes Mitte zum Gewerbegebiet zu verhindern!

Wir wollen einen schönen, grünen Bürgerplatz in der Mitte von Coerde!