Bürgerinitiative Hamannplatz-Coerde

05.04.2017

ALDI-Markt Neubau:

Kritik zu den aktuellen Planungen des Planungsamtes im nördlichen Hamannplatz

Lesen Sie hier die aktuelle Stellungnahme: Download

 


**** Durchbruch für den Hamannplatz: Neuer Plan des Investors Stroetmann ist autorfrei! ****


06.02.2017 

Offener Brief der Bürgerinitiative an den Oberbürgermeister Lewe:

 

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Lewe,

wir möchten Ihnen mitteilen, dass wir heute von Herrn Max Stroetmann eingeladen  und von ihm umfassend über die neue alternative Planung zur Neugestaltung des Hamannplatzes informiert wurden.

Diese neuen Planungen haben wir als Bürgerinitiative und Aktionsbündnis mit großer Freude zur Kenntnis genommen. Sie berücksichtigen in vollem Umfang unsere grundsätzlichen Forderungen nach einem „autofreien Hamannplatz“, in dem der große Parkplatz an den westlichen Rand des Areals gebaut werden soll. Die Einkaufspassage bleibt damit im Wesentlichen erhalten.

Auch die Ausführung der Fassadenelemente des neuen Einkaufsmarktes werden in dem neuen Entwurf mit Klinker- und Waschbetonfassaden vorgesehen, so dass das ursprüngliche und preisgekrönte Konzept für die Gartenstadt Coerde und ihren Hamannplatz in der Mitte nun erhalten bleibt und verbessert wird. Auch die übrigen Gestaltungselemente mit lichten Glaselementen an der Frontseite des neuen Edeka-Marktes und des geplanten Drogeriemarktes gefallen uns außerordentlich gut.

Unser Engagement sehen wir damit als erfolgreich an. Wir hoffen nun darauf und bitten Sie, alles dafür zu tun, damit diese Planungen nun sehr zügig beschlossen und das Planungsverfahren von der Verwaltung schnellstmöglich umgesetzt werden.

Herrn Stroetmann sind wir sehr dankbar, dass er aus unserer Sicht mit seiner neuen Planungsalternative die Voraussetzungen für einen umfassenden Konsens mit allen Beteiligten geschaffen hat.

Wir möchten uns hiermit auch bei allen bedanken, die uns unterstützt haben, vor allem auch den Architekten, Herrn Peter Bastian als Vorsitzender des BDA, und Herrn Stefan Rethfeld als Stadtplaner und -forscher. Auch mit der SPD OV Coerde und den Grünen, Stadtteilgruppe Nord, haben wir sehr eng und solidarisch zusammen gearbeitet und hoffen nun, dass auch die anderen Parteien diesen Planungen zustimmen können. Nicht zuletzt danken wir allen Coerderinnen und Coerdern, von denen wir eine große Solidarität erfahren haben.

Auch Ihnen, Herr Lewe, möchten wir danken und Sie zu möglichst bald zu einem Gespräch vor Ort einladen; denn nun sollten sehr zügig die übrigen östlichen und nördlichen Areale des Hamannplatzes bürgerfreundlich neu gestaltet werden. Wir sehen damit sehr gute Voraussetzungen für eine positive zukunftsorientierte Gestaltung des Stadtteils Coerde und für die nicht einfache Integrationsarbeit. An diesen Planungen und Entwicklungen möchten wir uns weiter konstruktiv und engagiert beteiligen.


Die neuen Pläne der Firma Stoetmann für den Coerdemarkt/Hamannplatz

 

Abgelehnt: Das "alte" Konzept mit dem großen Parkplatz im Zentrum des Coerdemarktes

 

Der neue Plan: Parkplatz getrennt westlich; Die Einkaufsstraße "Coe" bleibt; neuer Edeka- und Drogeriemarkt

 Blick aus halber Höhe von Ost nach West - der Brunnen bleibt!

Blick vom Westen in die Einkaufspassage

Links: Drogerie und Edeka

Rechts: Schrunz und weitere Läden

Blick von Middelberg

Rechts der Brunnen - geradeaus Schrunz und der neue Drogeriemarkt

Blick von West nach Ost in die Einkaufspassage vom neuen Parkplatz aus.

Links neu: Apotheke (vormals Spielothek)

Blick von Norden auf Edeka, Bäcker und Drogerie - passende Fassadenelemente und viel Glas!

 

Auch die nördlichen und östlichen Teile des Hamannplatzes müssen neu gestaltet werden:

Blick vom Spielplatz nach Süden, rechts Aldi (Gestaltungsbeispiel)

Weiteres Beispiel der Gestaltung:

Blick von Nord nach Süd - rechts Aldi


 

Bauphasen für den Um- und Neubau:

1. Die nördliche Ladenreihe wird umgebaut. Dort zieht die Coerde-Apotheke und die Sparkasse ein.

2. Die Postenbörse zieht aus. In den westlichen Gebäudekomplex zieht vorübergehend der Edeka-Markt ein.

3. Der alte Edeka-Markt, die Coerde-Apotheke werden abgerissen und die neuen Gebäude für Edeka und die Drogerie werden gebaut. Edeka zieht dann ein.

4. Der westliche Gebäudekomplex (ehemals Postenbörse und Sparkasse) wird abgerissen. Dort ensteht der neue Parkplatz.

5. Die übrigen Flächen im Osten und Norden....